Schweingruber Zulauf

Bild 1Bild 1
Bild 2Bild 2
Bild vergrössern

Schweingruber Zulauf

Nach mehrjähriger Zusammenarbeit in einer Bürogemeinschaft gründeten Rainer Zulauf und Lukas Schweingruber 2005 das Büro Schweingruber Zulauf. Zurzeit bearbeitet das Zürcher Büro Projekte in der Schweiz und Europa.

Gestalterischer Ansatz

Das Hauptaugenmerk von Schweingruber Zulauf Landschaftsarchitekten richtet sich in experimenteller und strategischer Arbeitsweise auf einen bewussten Umgang mit Veränderungsprozessen. Ziel ist innerhalb der Projekte den Orten mit ihrer spezifischen Dynamik auf die Spur kommen und die Schaffung fertiger Idealbilder zu hinterfragen. Landschaftsarchitektur ist für Schweingruber Zulauf ein Experimentierfeld für die Auseinandersetzung mit dem Natur- und Landschaftsbegriff.

Über den Museumspark Kalkriese in Osnabrück (2000), den Oerliker Park in Zürich (2002) bis hin zur Nashornanlage im Zoo Basel (2008) bearbeiten Schweingruber Stadt- und Landschaftsraum in allen Massstäben. Unter den aktuellen Projekten sind die Umgebung des Prime Towers in Zürich, die neue Zürcher Kunsthochschule in der ehemaligen Toni Molkerei sowie die Menschenaffenanlage des Zoos in Basel.

Neben dem Zellweger Park gestaltete Schweingruber Zulauf den Stadtpark in Uster (2008), und ist zurzeit an der Umgestaltung des Aabachufers entlang des Zellweger Parks involviert.